Der deutsche Wald kann mehr als rauschen

« « Startseite | « Welt der Pflanzen Welt der Pflanzen


Kräuter

Kapitel in: Kräuter

Das Fuchskreuzkraut

Fuchskreuzkraut - Bildquelle: Ernst Klett VerlagFuchskreuzkraut

Die stattliche, oft anderthalb Meter hohe Staude ist in krautreichen Buchen- und Nadelmischwäldern weit verbreitet. Besonders häufig siedelt sie sich auf Kahlschlägen an. Die zylindrisch-gelben Blütenköpfchen zeigen meist fünf sogenannte randliche Zungenblüten, die um die zentralen Röhrenblüten gruppiert sind. Sie sehen einer Einzelblüte mit fünf länglichen Blütenblättern täuschend ähnlich und stehen in üppigen, vielästigen Blütenständen am Ende des Stengels, welcher dicht mit lanzettförmigen gesägten Blättern besetzt ist. Das Fuchskreuzkraut, auch Fuchsgreiskraut genannt, blüht vom Juli bis zum September. Zur Fruchtzeit trägt die Pflanze, die zu den Korbblütlern gehört, schmutzigweiße Haarkronen.Wald

Weiter: Der Wasserdost »

« Zurück: Das Waldhabichtskraut
Amazon >>>

© 1986 by PhiloPhax & Lauftext

Reise Rat - Neckarkiesel - SCHWARZWALD.NET